Leipziger Sinfonieorchester

LEIPZIGER SYMPHONIEORCHESTER

Das LEIPZIGER SYMPHONIEORCHESTER (LSO) wurde 1963 zunächst unter dem Namen Staatliches Orchester des Bezirkes Leipzig gegründet. Danach folgte eine wechselhafte Titulierung, die 2011 zur heutigen Namensgebung führte.
Das Leipziger Symphonieorchester, ist eine gemeinnützige GmbH und das einzige professionelle Orchester der Landkreise Leipzig und Nordsachsen in klassischer symphonischer Besetzung. Der Sitz des Orchesters ist in Böhlen, einer Stadt vor den Toren von Leipzig, institutionell gefördert vom Zweckverband Kulturraum Leipziger Raum sowie vom Freistaat Sachsen.

Heimatgebende Konzert- und Probenstätte ist das Kulturhaus Böhlen mit idealen räumlichen und akustischen Bedingen.
Das Repertoire des Orchesters umfasst alle Genres der Musikliteratur bis hin zur Kammermusik in vielfältigen Formationen. Besondere Aufmerksamkeit findet das LSO in jüngster Zeit auch mit Crossover-Projekten mit Weltstars wie ALBERT HAMMOND, JOHNNY LOGAN, THE ITALIEN TENORS, QUEENZ OF PIANO u.a.
Dabei werden ständig neue und alte Spielstätten erschlossen und mit unterschiedlichen Programmen und Formaten belebt. So haben das NeuSeenLand-Musikfest Zwenkau sowie der legendäre Volksplatz in Borna inzwischen ihr Publikum gefunden.

Eine traditionell enge Zusammenarbeit verbindet die Musikerinnen und Musiker mit den Musikhochschulen in Leipzig, Weimar und Dresden. So war und ist das Orchester seit vielen Jahren Gastgeber von Meisterkursen mit Kurt Masur, Kenneth Kiesler, Vladimir Ponkin u.a.
Aber auch junge Instrumentalisten und Sänger finden im LSO einen verständnisvollen und aufgeschlossenen Partner.

Eine engagierte Reisetätigkeit, zahlreiche Gastspiele und Tourneen u.a. nach Ungarn, Großbritannien, Italien, Irland, die Niederlande, die Schweiz, Südkorea, China und Mexiko sowie zahlreiche CD-Einspielungen runden das künstlerische Engagement des Orchesters ab.
Mit jährlich mehr als 100 Konzerten leistet das LSO einen wichtigen Beitrag zur Pflege und Entwicklung der Musiktradition in Mitteldeutschland und ist im besten Sinne des Wortes Kultureller Botschafter des Freistaates Sachsen.

ENGLISH

 

The LEIPZIGER SYMPHONIEORCHESTER (LSO) was founded in 1963, initially under the name State Orchestra of the District of Leipzig. This was followed by a changing name, which led to the current name in 2011.
The Leipzig Symphony Orchestra, is a non-profit limited liability company and the only professional orchestra of the districts of Leipzig and Northern Saxony in classical symphonic instrumentation. The orchestra is based in Böhlen, a town on the outskirts of Leipzig, institutionally supported by the Zweckverband Kulturraum Leipziger Raum and the Free State of Saxony.

Its home concert and rehearsal venue is the Kulturhaus Böhlen with ideal spatial and acoustic conditions.
The repertoire of the orchestra includes all genres of music literature up to chamber music in various formations. Recently, the LSO has also received special attention with crossover projects with world stars such as ALBERT HAMMOND, JOHNNY LOGAN, THE ITALIEN TENORS, QUEENZ OF PIANO and others.
New and old venues are constantly being opened up and enlivened with different programs and formats. The NeuSeenLand-Musikfest Zwenkau and the legendary Volksplatz in Borna have found their audience.

A traditionally close cooperation connects the musicians with the music academies in Leipzig, Weimar and Dresden. For many years the orchestra has hosted master classes with Kurt Masur, Kenneth Kiesler, Vladimir Ponkin and others.
But young instrumentalists and singers also find an understanding and open-minded partner in the LSO.

A dedicated travel schedule, numerous guest performances and tours to Hungary, Great Britain, Italy, Ireland, the Netherlands, Switzerland, South Korea, China and Mexico, among others, as well as numerous CD recordings round off the orchestra’s artistic commitment.
With more than 100 concerts a year, the LSO makes an important contribution to the cultivation and development of the musical tradition in Central Germany and is, in the best sense of the word, cultural ambassador of the Free State of Saxony.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

a a