< zurück zur Übersicht
3. März 2021

Schülerkonzert „Tänze der Welt“ – ABGESAGT

Die Entwicklung des Tanzes in der Geschichte

Begleitet das Leipziger Symphonieorchester unter der Leitung von René Giessen auf eine Zeitreise zur Entwicklung des Tanzes in der Geschichte.

  • Nach dem tänzerischen Präludium der „Holberg Suite“ von Edvard Grieg gleiten wir, zu den Klängen der Streicher, um 30 000 Jahre zurück in die Urzeit der Menschen. Diese Menschen verehren die Naturphänomene wie Götter. Sie sehen die „tanzenden“ Wolken, die Wellen des Wassers und die im Wind schwingenden Bäume. Die Menschen beginnen ebenfalls zu schwingen, zu singen und zu tanzen! Schon Platon sagte: „Der Tanz ist ein Geschenk der Götter“. Die „Recercada Primera“ (Diego Ortiz 16. Jh.) zeigt mit ihren Metamorphosen die Entwicklung von der „Vorzeit“ bis zu den ersten Volksfesten.
  • Wann tanzen wir ? … wenn wir traurig sind … oder wenn wir glücklich sind! Bei einer 5 im Zeugnis: „Trauermarsch“ Beethoven oder bei einer 1 im Zeugnis beginnt unsere Seele zu tanzen. „Badinerie“  J. S. Bach
  • Der Höfische Tanz, der bürgerliche Gesellschaftstanz bis zum heutigen modernen Tanz: Menuett, Walzer, Tango, Boogie Woogie, Disco und Brake Dance prägen die Gesellschaft! „Discomania“ zeigt zu Ende des Konzertes die Bedeutung Philharmonischer Orchesterklänge in der heutigen Popularmusik (Popmusic)
Datum:
Mittwoch, 03.03.2021
Uhrzeit:
11:00 Uhr
Location:
Gewandhaus Mendelssohn-Saal
Adresse:
Augustusplatz 8
04109  Leipzig

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

a a